Sie sind hier: Aktuelles » 02.06.2007 - DRK Einsatzeinheit aus Herne zur 3 Tage-Übung in Kreuztal

Kontakt Ortsverein

DRK Ortsverein Kreuztal e.V.
Gerberstraße 23b
57223 Kreuztal

Telefon: 02732/86845
Telefax: 02732/582936

Info[at]DRK-Kreuztal[dot]de

Alle Ansprechpartner...

Folgen Sie dem DRK-Kreuztal

02.06.2007 - DRK Einsatzeinheit aus Herne zur 3 Tage-Übung in Kreuztal

Am Freitagabend, den 1. Juni, rückte die DRK Einsatzeinheit 3 des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Herne e.V. zu einer Einsatzübung nach Kreuztal aus.

Gekonnt wurden die Zelte für Übernachtung auf dem Gelände des TV Eichen errichtet. Nach dem Frühstück begann am Samstagmorgen die Ausbildung. Die Helfer der Betreuungskomponente wurden in die Registrierung nach dem MANV-Konzept der Feuerwehr Herne unterrichtet und übten den Umgang mit den Verletztenanhängekarten, sowie mit der Ein-und Ausgangsregistrierung. Die Helfer der Sanitätskomponente, die sich im Aufbau befindet, wurde im Umgang mit der Trage und dem Krankenwagen unterwiesen. Es wurden verschiedene Rettungsgriffe und Lagerungen von Verletzen durchgeführt. Das Personal der Technikkomponente war routiniert im Umgang mit Ihrem Material und Einsatzanhänger. Die mitgeführten Stromerzeuger wurden in Betrieb genommen.

Der Verpflegungstrupp kochte auf der mitgebrachten „Gulaschkanone“ das Mittagessen. Gegen 15:00 Uhr startete eine Übung, die die Kreuztaler Kameraden vorbereitet hatten. Es musste kurzfristig eine Unterkunft für Betroffene hergerichtet werden. Nach kurzer Fahrt zur Hauptschule Eichen wurde der Hausmeister kontaktiert und die Schule nach Erkundung für 30 Betroffene hergerichtet. Neben einer Eingangregistratur wurden Aufenthaltsräume und ein Sanitätsraum eingerichtet. Zwischenzeitlich mussten auch noch 5 „Verletzte“ mit Verbrennungen und Schnittwunden versorgt werden. Die Verletztendarsteller und die Schauspieler für die unverletzten Personen kamen aus den Reihen der DRK Ortsvereine Kreuztal und Hilchenbach, die zusammen die 4. DRK Einsatzeinheit im Kreisverband Siegen-Wittgenstein stellen. Unterstützung erhielt die „Schauspielertruppe“ durch Mitglieder des Jugendrotkreuz Herne, die für das Schminken der Verletzungen zuständig waren. Am Abend trafen sich alle Mitwirkenden zu einem gemeinsamen Grillabend. Nach einem Besuch im Schaubergwerg „Stahlberger Erbstollen“ in Müsen ging es am Sonntag ans Abbauen der Zelte und anschließend auf die Rückfahrt nach Herne.

19. Januar 2011 12:04 Uhr. Alter: 8 Jahre