Sie sind hier: Aktuelles » 01.10.2012 - DRK Kreuztal an Herbstübung teilgenommen

Kontakt Ortsverein

DRK Ortsverein Kreuztal e.V.
Gerberstraße 23b
57223 Kreuztal

Telefon: 02732/86845
Telefax: 02732/582936

Info[at]DRK-Kreuztal[dot]de

Alle Ansprechpartner...

Folgen Sie dem DRK-Kreuztal

01.10.2012 - DRK Kreuztal an Herbstübung teilgenommen

Abschlussübung „KAFFEE 2012“ erfolgreich absolviert

Regestrierungsstelle des DRK

Übersicht über die Einsatzstelle

Wo gehts lang

Alles da?

Neuer ELW1 des DRK Kreuztal im 1. Einsatz

Zugführer Michael Loos im Kontakt mit der Einsatzleitung

Qualm, Explosionen, Verletzte und Blaulicht. So sah es am Samstagvormittag im Gewerbegebiet Backeswiese in Buschhütten aus. Was war passiert? Die jährliche Herbstübung der Stadtfeuerwehr Kreuztal unter dem Titel „KAFFEE 2012“ war angelaufen. In den ehemaligen Gebäuden der Firma Dörken war es durch einen defekten Wasserkocher zu einem Brand gekommen, der sich im Verlauf der Übung zu einem Großbrand mit ABC Einsatz entwickelte. Neben Feuerwehr und THW war auch die DRK Gemeinschaften Kreuztal und Siegen Nord an der Übung vertreten, welche so realitätsnah wie möglich ausgearbeitet wurde. Dafür sorgten unter anderem 4 Nebelmaschinen und Verletztendarsteller, welche erst als Darsteller enttarnt wurden, als es ans Zerschneiden ihrer Ausrüstung ging. Auch ein realer Einsatz, welcher durch leichte Kreislaufprobleme entstand, trug zur Realitätsnähe der Übung bei.

Das DRK Kreuztal, unterstützt vom DRK Siegen Nord, war insgesamt mit 19 Einsatzkräften, 1 RTW, 2 KTW-B, SAN-Kombi, Betreuungstrupp inkl. Technikanhänger und ELW1 vor Ort. Neben der Versorgung von Verletzten galt es auch die Betreuung von 17 Betroffenen zu übernehmen. Dazu schlug das DRK sein Lager auf dem Parkplatz der Firma „Blumen Risse“ auf. Dort wurde sehr schnell eine Sammelstelle eingerichtet. Die vorhandenen Rettungsmittel und Einsatzaufträge wurden dann über den neuen ELW1 des DRK Kreuztal, der einen Tag zuvor in Dienst gestellt wurde und somit seinen ersten Einsatz absolvierte, koordiniert und erfolgreich abgearbeitet.

Trotz 9 Verletzten und den 17 betroffenen Personen wurde das DRK der Lage Herr. Die einzelnen Unterabschnitte, welche das DRK gebildet hatte, kommunizierten untereinander hervorragend. So konnte die Besatzung des ELW am Ende der Übung der Einsatzleitung mitteilen, dass alle Darsteller registriert und versorgt wurden. Auch die Meldung über eine reale Verletzung konnte schnell als Übungsverletzung an die Einsatzleitung zurück gemeldet werden. Notärzte und das Rettungsdienstteam waren so von dem Darsteller überzeugt, dass zunächst nicht erkannt wurde, dass es sich um eine Übung handelte.

Weitere Informationen und Bilder über die Übung finden Sie auf den Internetseiten der Stadfeuerwehr Kreuztal, wirsiegen.de und "Schwerlast Siegen"

1. Oktober 2012 13:58 Uhr. Alter: 6 Jahre